Zwergpinscher -Rasse Info

 

 

Der Zwergpinscher ist ein sehr temperamentvoller

kleiner Hund.

Er wird ca. 25-30 cm (+- 2cm, meistens eher größer) groß, ca. 4-6kg schwer und hat eine Lebenserwartung von ca 14 Jahren.

Man hört aber auch von Zwergen die 16 Jahre alt wurden und vereinzelt von welchen die 18 Jahre alt geworden sind.

Mit folgenden Worten kann man ihn beschreiben:

-ausdauernd

- sportlich

-lernwillig

- verspielt

- verschmust

- freundlich

-anhänglich

-aufmerksam ;  kinderlieb

- fremden gegenüber eher zurückhaltend/mißtrauisch

Er macht mit seiner Familie alles mit, Hauptsache er darf dabei sein.

 

 


 

 

Zwergpinscher und Kinder

Hat der Zwergpinscher keine schlechten Erfahrungen mit Kindern gemacht, wird er mit ihnen immer freundlich, lieb und vorsichtig umgehen. Er erfüllt seine Aufgabe als bester Freund bestens, ist immer als Seelentröster vor Ort und versucht uns mit seiner Zuneigung auf andere Gedanken zu bringen.

 

Natürlich müssen wir unseren Kindern den richtigen Umgang mit einem Hund beibringen. Der Hund darf nicht verletzt oder geärgert werden und muss sich auch mal in Ruhe zurückziehen können wenn er schlafen will.

Aber auch einem Welpen und Junghund muss man Regeln beibringen. Sie dürfen beim spielen mit einem Kind nicht grob werden oder zwicken.

 

 

 


 

 

 

Das Temperament des Zwergpinschers

Ob Joggen, Radfahren, Skaten oder Wandern nach einem entsprechenden Aufbautraining, von 0 auf 100 geht´s auch bei uns Menschen nicht, und ab dem entsprechenden Alter (ca. 12 Monate) ist der Zwergpinscher überall begeistert dabei. Dabei bewältigt dieser kleine Hund Entfernungen von 5-15 km Problemlos.

 

Aus eigener Erfahrung wissen wir dass ein Zwergpinscher wegen seinem Temperament und seiner Ausdauer, locker mit einem Dobermann oder ähnlich großen Rassen mithalten kann.

 

 

 

 

 


 

 

Der Zwergpinscher ist ein sehr Familien bezogener kleiner Hund der am liebsten immer und überall dabei sein will. Aufgrund seiner Größer kann man ihn auch überall mit hin nehmen. Je nach Fluggesellschaft und Gewicht des Hundes darf der Zwergpinscher mit ihnen in der Flugzeugkabine mitfliegen.

 

 

Man kann den Zwergpinscher bis zu 4 - 5 Std alleine lassen. Voll Berufstätige die während ihrer Arbeitzseit keine Betreung für ihren Zwergpinscher (Hund) haben oder ihren Hund nicht mit ins Büro nehmen können, sollten von der Anschaffung eines Hundes Abstand nehmen.

Zumal sich schon das "Sauber werden" schwierig gestalten wird wenn der Hund lange alleine bleiben muss.

Man kann einen Zwergpinscher problemlos in einer kleinen Stadtwohnung halten, allerdings sollte man ihm täglich 1 Std

(gerne auch mehr) Auslauf und Beschäftigung bieten.

Unterforderte Hunde neigen dazu Sachen kapput zu machen !!!

 

 

 


 

 

 

Als Wachhund meldet er jeden Eindringling, bei entsprechender Erziehung ist er aber kein Kläffer. Besuch empfängt er, nach anfänglichem Misstrauen, freundlich und aufgeschlossen.

 

Man sollte ihm genügend Auslauf bieten oder ihn entsprechend Daheim fordern und beschäftigen damit er ausgelastet ist. Neben den oben genannten Sportarten eignet sich der Zwergpinscher sehr gut für´s Fährten(Nasenarbeit) und Agility.

Sucht man einen sehr ruhigen Hund den man im Haus kaum merkt und der kaum erziehungsarbeit erfordert, ist der Zwergpinscher nicht die richtige Rasse.

Zwergpinscher werden sehr oft unterschätzt, sie sind aber  "große Hunde" in kleinen Körpern.

 

 

 


 

 

 

Den Besuch einer Welpenstunde und Hundeschule kann ich jedem Hundebesitzer wärmstens ans Herz legen, denn Erziehung ist sehr wichtig!

 

Der Welpe soll das Sozialverhalten zwischen den Hunden lernen und erleben dürfen. In der Welpenstunde lernt er andere Gleichaltrige und vor allem andere Rassen kennen. Aber nur wenn die Welpen in der Welpengruppe nicht sich selbst überlassen werden. Erziehung ist von klein auf wichtig und die wichtigsten Grundregeln wird man in einer guten Hundeschule beigebracht bekommen.

Trotz seiner Größe wird der Zwergpinscher seine Grenzen testen wollen und braucht deshalb auch eine gute Erziehung mit viel Konsequenz.

Er ist sehr lernwillig und ordnet sich gern unter wenn er richtig geführt wird.

Manchmal kann man lesen dass eine bestimmte Rasse besonders für Anfänger geeignet ist. Dieser Aussage kann ich in keinem Fall zustimmen.

Jeder Hund, egal welcher Rasse, wird im Laufe seines Lebens seine Grenzen testen und wenn man ihn lässt die Chefrolle im Haus übernehmen wollen.

 

 

 


 

 

 

Dank seines kurzen Fells ist der Zwergpinscher pflegeleicht, kämmen oder bürsten ist nicht notwendig. Mit einem feuchtem Tuch oder Handtuch lassen sich Staub und lose Haare gut entfernen.

 

Auch Gummibürsten oder Gummistriegel entfernen viele lose und tote Haare.

Immer wieder verliert der Zwergpinscher einige seiner ca.1 cm langen Haare, ca. zwei mal im Jahr ( Fellwechsel)mehr als sonst.

Man sieht dann die schwarzen Haare auf heller Kleidung.

Häufiges Baden ist nicht nötig, einmal im halben Jahr reicht vollkommen aus. Meine Hunde bade ich mit einem sanftem Baby Shampoo und das nur wenn es nötig ist, dh. wenn sie schmutzig sind oder wenn sie bei feuchtem Fell "riechen".

Kaltes oder Regenwetter mag der Zwergpinscher gar nicht. Viel lieber liegt er dann unter der Decke auf dem Sofa. Wird er von klein auf an die Spaziergänge bei schlechtem Wetter gewohnt macht es ihm aber nicht viel aus.

Bei den Spaziergängen sollte man dann aber nicht stehen bleiben um mit dem Nachbarn ein "Schwätzchen" zu halten sonst verkühlt sich unser Zwerg. Solange wir in Bewegung bleiben und unseren Hund nach dem Spaziergang gut abtrocknen wird ihm das kalte bzw nasse Wetter nicht viel ausmachen.

Bei nassem Wetter empfiehlt es sich einen Regenmaltel anzuziehen.

 

 

 

 


 

Zwergpinscher und Katze

 

Ich persönlich habe hier nur positive Erfahrungen gesammelt.

 

Unsere Hunde haben nie Probleme mit unserem Kater gehabt, auch nicht dann wenn sie schon ein paar Monate alt waren als sie bei uns

 einzogen. Unser Kater hatte auch nie Probleme mit unseren Hunden. Ganz im Gegenteil, oft lagen sie zusammen im Garten und sonnten sich oder schliefen miteinander in einem Körbchen. Manchmal haben sie miteinander gespielt. Ob das bei Ihnen auch so klappt kann ich nicht sagen.

Wenn Sie einen Welpen kaufen wollen kommt es sehr stark auf ihre Katze an ob sie das neue Familienmitglied akzeptiert oder nicht. Sicher ist eigentlich nur dass das ein paar Tage in Anspruch nehmen kann bis sich die Katze an den Welpen gewöhnt hat.

 

 

 


 

 

Zwergpinscher und andere Hunde

Erfahrungsgemäß kann ich sagen daß sich der "vorhandene Familienhund" immer mit dem neuem Welpen gut versteht wenn er selber mit anderen Hunden verträglich ist.

 

Hunde die gegenüber anderen Hunden große Aggressionen haben können durchaus Probleme haben das neue Familienmitglied zu akzeptieren.

In solchen Fällen sollte man von einem neuem Familienmitglied (Zweithund) absehen.

Aus unserem A Wurf kamen alle Welpen in Familien die bereits einen Hund hatten. Bei allen wurden die "neuen Familienmitglieder" sofort

akzeptiert und ich erhielt nur positive Feedbacks, die älteren Hunde gewohnten sich schnell an die Welpen und jetzt sind die Hunde unzertrennlich.

Hunde sind Rudeltiere und fühlen sich in Gesellschaft anderer Hunde wohl. Zwei Hunden wird es nie langweilig und zu zweit lässt sich die Zeit die man auf´s Frauchen oder Herrchen warten muss auch leichter bewältigen.

Grundsätzlich vertragen sich Zwergpinscher mit anderen Haustieren sehr gut. Auch zwei Zwergpinscher Rüden in einem Haushalt sind sehr gut miteinander verträglich.

 

 

 


 

 

 

 

 

Der Zwergpinscher bekommt je nach Alter, Größe, Aktivität und Qualität des Futters ca. 70-120 Gramm Trockenfutter pro Tag

 

Wenn Sie ihrem Hund etwas Gutes tun wollen, sollten Sie ihn jedoch Roh bzw. BARF füttern. Hier kommen Futterkosten von ca 20-35€ pro Monat auf sie zu.

Egal ob ein hochwertiges Trockenfutter, hochwertiges Dosenfutter, BARF oder die abwechslungsreiche Ernährung, die Kosten werden ca bei 20- 35 € pro Monat und pro Hund liegen.

 

 

 

 

Heute18
Gestern60
Woche123
Monat1218
Gesamt176782

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online